Angebote zu "Ging" (224 Treffer)

Kategorien

Shops

Davina & The Vagabonds - Sugar Drops (CD)
17,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(Red House Records) 15 Tracks -  Zum ersten Mal ging Sängerin, Songwriterin und Pianistin Davina Sowers in ein professionelles Studio, um ihr Album aufzunehmen. Die Künstlerin aus Minneapolis verkroch sich im Compass Sound Studio in Nashville, mit Produzent und Compass Records Co-Gründer Gar...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Shaolin Kempo: Chinesisches Karate im Drachenst...
1,43 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Empfohlen von der Deutschen Wushu Federation e. V. Chinesisches Karate im Drachenstil Der 1928 in der Mongolei als Sproß eines uralten Adelsgeschlechts geborene und heute in den Niederlanden lebende Dschero Khan Chen Tao (Adoptivname Gerald Karel Meijers) entwickelte auf Grundlage seiner Erfahrungen mit chinesischen und japanischen Kampfkünsten ein eigenes Kampfkunstsystem, das Shaolin Kempo. Er ging u. a. bei chinesischen Mönchen in die Lehre und pflegte Kontakte zu japanischen Meistern wie Gogen Yamaguchi (Goju Ryu) und Nakano Michiomi (»So Doshin«), Gründer des Shorinji Kempo. Zum ersten Mal in der Geschichte des Shaolin Kempo werden sämtliche Techniken bis zum 1. Meistergrad vorgestellt, einschließlich der Blocktechniken bzw. Blockformen, die erst in jüngerer Vergangenheit Eingang in diesen Stil gefunden haben. Damit ist es ein wichtiges Nachschlagewerk für all jene, die sich auf eine Gürtelprüfung vorbereiten wollen. Die in Wort und Bild dargestellten Techniken sind Bestandteil des Unterrichts- und Prüfungsstoffes für die Graduierungsprüfungen der Fachschaft Shaolin Kempo innerhalb der Wushu Federation Deutschland. Darüber hinaus bietet das Buch aufgrund der effektiven und praxisnahen Techniken interessante Anregungen für Kampfsportler anderer asiatischer Stilrichtungen.

Anbieter: reBuy
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Internationales Violinfestival junger Meister 2...
12,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Vom 08. bis 19. April 2020 präsentieren sich hochbegabte ViolinvirtuosInnen beim 22. Internationalen Festival junger Meister, veranstaltet vom Internationalen Konzertverein Bodensee e.V. und Birdmusic. Peter Vogel, Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals, lädt zahlreiche junge GeigerInnen aus aller Welt an den Bodensee ein. Sie werden ihr Publikum in Recitals, als SolistInnen mit Orchester und in einem öffentlichen Meisterkurs begeistern. Ein erster Höhepunkt steht traditionell am Ostersonntag im Ravensburger Konzerthaus an. Am 12. April 2020 gastiert dort um 20:00 Uhr wie in den letzten Jahren das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim mit internationalen Preisträgern als Solisten. Unter Ihnen sind die erst 13-jährige Müncherin Maya Wichert und der 20-jährige US-Amerikaner Joshua Brown. Beide haben in 2019 große Violinwettbewerbe gewonnen. Maya Wichert, die das berühmte Violinkonzert in e-moll op. 64 von Felix Mendelssohn darbieten wird, ging im November als Siegerin aus dem Internationalen Louis Spohr Wettbewerb in Weimar hervor, während sich Joshua Brown den ersten Preis beim Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart in Augsburg erspielte. Er wird passend zum Beethovenjahr die Rolle des Solisten beim Violinkonzert in D-Dur op. 61 des großen Jahresregenten übernehmen. Nach den Osterfeiertagen gastiert das Festival auch im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz wird hier am 19. April ab 19:00 Uhr mit den internationalen Preisträgerinnen große Konzerte für Violine und Orchester präsentieren. Zu hören sein wird unter anderem die 23-jährige Cosima Soulez Lariviere aus Paris mit dem Violinkonzert d-moll op. 47 von Jean Sibelius. Das Internationale Violinfestival junger Meister lädt ein, die jungen GeigenvirtuosInnen zu erleben und sich von ihrem Esprit und schier unglaublichen Können begeistern zu lassen.weitere Informationen unter www.konzertverein.com und www.birdmusic.de

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Internationales Violinfestival junger Meister 2...
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Vom 08. bis 19. April 2020 präsentieren sich hochbegabte ViolinvirtuosInnen beim 22. Internationalen Festival junger Meister, veranstaltet vom Internationalen Konzertverein Bodensee e.V. und Birdmusic. Peter Vogel, Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals, lädt zahlreiche junge GeigerInnen aus aller Welt an den Bodensee ein. Sie werden ihr Publikum in Recitals, als SolistInnen mit Orchester und in einem öffentlichen Meisterkurs begeistern. Ein erster Höhepunkt steht traditionell am Ostersonntag im Ravensburger Konzerthaus an. Am 12. April 2020 gastiert dort um 20:00 Uhr wie in den letzten Jahren das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim mit internationalen Preisträgern als Solisten. Unter Ihnen sind die erst 13-jährige Müncherin Maya Wichert und der 20-jährige US-Amerikaner Joshua Brown. Beide haben in 2019 große Violinwettbewerbe gewonnen. Maya Wichert, die das berühmte Violinkonzert in e-moll op. 64 von Felix Mendelssohn darbieten wird, ging im November als Siegerin aus dem Internationalen Louis Spohr Wettbewerb in Weimar hervor, während sich Joshua Brown den ersten Preis beim Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart in Augsburg erspielte. Er wird passend zum Beethovenjahr die Rolle des Solisten beim Violinkonzert in D-Dur op. 61 des großen Jahresregenten übernehmen. Nach den Osterfeiertagen gastiert das Festival auch im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz wird hier am 19. April ab 19:00 Uhr mit den internationalen Preisträgerinnen große Konzerte für Violine und Orchester präsentieren. Zu hören sein wird unter anderem die 23-jährige Cosima Soulez Lariviere aus Paris mit dem Violinkonzert d-moll op. 47 von Jean Sibelius. Das Internationale Violinfestival junger Meister lädt ein, die jungen GeigenvirtuosInnen zu erleben und sich von ihrem Esprit und schier unglaublichen Können begeistern zu lassen.weitere Informationen unter www.konzertverein.com und www.birdmusic.de

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
The Family Crest (USA)
15,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Barock-Pop Band The Family Crest entstand als Idee des Komponisten, Sängers und Multi-Instrumentalisten Liam McCormick. Die Band wurde 2009 als Aufnahmeprojekt mit Mitbegründer John Seeterlin (Bass) gestartet. ?Wir waren damals in einer anderen Band und waren desilliusioniert? erklärt McCormick. ?John und ich hatten an diesem Punkt eigentlich vor mit der Musik aufzuhören, aber wir wollten noch etwas veröffentlichen, auf das wir auch Jahre später stolz sein könnten.?Anstatt es mit der Musik zu lassen, gingen sie es dieses Mal auf eine andere Art und Weise an. Sie starteten The Family Crest mit der kühnen und dreisten Vision eine musikalische Gemeinschaft zu bilden. ?Wir mochten es immer Musik mit anderen Menschen zu machen ? ein paar Leute zusammenzubringen und zusammen zu singen. Also machten wir überall Werbung dafür?, sagt McCormick. ?Wir posteten auf Craigslist und emailten alten Freunden aus der Schule?. Das Ergebnis war viel größer, als sich das ursprüngliche Duo erwartete, bei der ersten Aufnahme die, die Band produzierte waren insgesamt 80 Leute mit am werken. Auf das Drängen der Gast-Musiker, die Songs live aufführen zu wollen, entstand eine Band. ?Wir haben mit vielen Leuten zusammen gearbeitet, von Musik-Studenten bis hin zu Leuten die einfach gerne unter der Dusche singen.? ergänzt McCormick. ?Es ging viel darum Leuten eine Chance zu geben, sich selbst zu auszudrücken ohne an eine Verpflichtung gekettet zu sein.?The Family Crest, eine siebenköpfige Kern-Band, mit über 500 ?Extended Family?-Mitgliedern, ist bereits ausgiebig durch Nord Amerika getourt, hat drei EPs und drei Alben veröffentlicht. Darunter auch das von Kritikern gefeierte Werk ?Beneath the Brine? und seit Kurzem, ?The War: Act I?, der erste Teil eines Konzept Projekts welches mehrere Medien umfasst. ?The War stellt die nächste Version von The Family Crest? dar, sagt Frontmann und Gründer Liam McCormick. Tatsächlich enthüllt das Album eine Band, die nun mehr in Einheit mit ihrer eigenen, groß angelegten Mischung verschiedener Stile, steht.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
The Magic of Santana - Special Guest Tony Lindsay
35,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Eine beeindruckende Santana-Show und eine energiegeladene Reise durch die Hits des lateinamerikanischen Gitarristen. Zusammen mit dem Originalsänger Tony Lindsay - bieten die Hamburger Musiker ein unvergessliches Erlebnis. Stimmgewaltig, tanzbare Rhythmen, und einem Gitarrenton der unter die Haut geht. Alles begann mit einer gemeinsamen Vision - jener Vision, den musikalischen Spirit, mit dem Carlos Santana seit Woodstock das Publikum in seinen Bann zieht, weiterzugeben. Er ist einer der wenigen Musiker, der über fünf Jahrzehnte aktuelle Hits zu verzeichnen hat. Seine Musik ist genreübergreifend mit Elementen aus dem Rock, Blues, Jazz, Funk, lateinamerikanischen Rhythmen und anderen Einflüssen. Er kreierte eine magische Musik, die bis heute weltweit Generationen von Fans berauscht. So auch Gerd Schlüter, Gitarrist und einer der Gründer von The Magic of Santana, der sich schon in jungen Jahren mit der Musik und dem Menschen Carlos Santana beschäftigt. Das ging so weit, dass Gerd sogar Carlos und seine Band in den USA kennenlernte und den Kontakt bis heute hält. Die Hamburger Musiker von ?The Magic of Santana? verfügen über jahrelange Banderfahrung verschiedenster Genres. Der unverkennbare Gitarrenton von Carlos Santana wird von Gerd Schlüter authentisch dargeboten. Eine perfekte Ergänzung bildet der Keyboarder Jens Skwirblies, der ebenfalls in seiner frühesten Jungend von der Musik Santanas geprägt ist. Pulsierende Percussion ist ein wesentliches Element des Santana-Sounds. Die drei Schlagwerker Andreas Rohde mit Timbales und Vocals, Jürgen Pfitzinger und Pablo Escayola an Congas und Bongos sorgen für das Santana-typische Latin-Feeling. Den Groove der Band erzeugen Oliver Steinwede und Bassist Martin Hohmeier. Für die Vocals bei The Magic of Santana sind Sänger Tom Friedländer und Oliver Schröder, der auch noch mit seinem unverkennbarem Gitarrensound die Band unterstützt, zuständig. Neben Tony Lindsay und Alex Ligertwood die regelmäßig mit der Band das Publikum begeistern, spielen andere aktuelle wie auch ehemalige Santana Musiker wie zum Beispiel Richard Baker, Dave Matthews und Bill Ortiz gerne mit dieser authentischen und professionellen Band. The Magic Of Santana performt die Santana-Highlights aus 40 Jahren - viele Titel von legendären Alben wie ?Abraxas?, ?Santana III?, ?Moonflower?, ?Marathon? und ?ZEBOP!?. Dieser Abend wird ?Supernatural?

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Epiphone Les Paul Studio EB E-Gitarre
369,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Les Paul Collection Jedes Wochenende ging der damals berühmteste Gitarrist Amerikas, Les Paul, in die leeren Fabrikhallen von Epiphone, um an seiner Vorstellung einer idealen Gitarre zu arbeiten. Um 1941 baute er "The Log", einen Klotz aus Ahorn, an dem er Steg, Tonabnehmer, Saitenhalter und einen ganz normalen Gibson-Gitarrenhals befestigte. Dann zerschnitt er eine seiner Epiphone-Gitarren der Länge nach und klebte die Korpushälften vorn und hinten auf den Klotz. Fertig war seine erste elektrische Solidbody-Gitarre. Studio Collection Alle bedeutenden Features der Les Paul Standard in einem schlichteren Design verpackt, so präsentiert sich die Les Paul Studio. Etwas preisgünstiger als die Standard Modelle ist sie eine der populärsten Gitarren aus der Les Paul Reihe. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Ebony · Bauart: Solid Body · Korpusform: Single Cut · Saitenanzahl: 6-saitig · Halskonstruktion: eingeleimt · Bundanzahl: 22 · Mensur: 24,75" (62,87 cm) · Korpusmaterial: Mahagoni · Hals: Mahagoni · Griffbrett: Pau Ferro · Griffbrett Einlagen: Dot Inlays · Pickup: H-H (2x Humbucker) · Pickup Wahlschalter: 3-Weg Toggle · Regler: 2x Volume, 2x Tone · Bridge/Tremolo: Tune-O-Matic · Hardware: Chrom · Produktionsland: E-Gitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Epiphone Les Paul Studio TQ E-Gitarre
339,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Epiphone Les Paul Studio TQ ist die preisgünstige Alternative zur Les Paul Standard - eine auf das wesentliche reduzierte Les Paul ohne Schnickschnack und Bling bling. Eine Empfehlung für Einsteiger! Les Paul Collection Jedes Wochenende ging der damals berühmteste Gitarrist Amerikas, Les Paul, in die leeren Fabrikhallen von Epiphone, um an seiner Vorstellung einer idealen Gitarre zu arbeiten. Um 1941 baute er "The Log", einen Klotz aus Ahorn, an dem er Steg, Tonabnehmer, Saitenhalter und einen ganz normalen Gibson-Gitarrenhals befestigte. Dann zerschnitt er eine seiner Epiphone-Gitarren der Länge nach und klebte die Korpushälften vorn und hinten auf den Klotz. Fertig war seine erste elektrische Solidbody-Gitarre. Studio Collection Alle bedeutenden Features der Les Paul Standard in einem schlichteren Design verpackt, so präsentiert sich die Les Paul Studio. Etwas preisgünstiger als die Standard Modelle ist sie eine der populärsten Gitarren aus der Les Paul Reihe. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Turquoise · Bauart: Solid Body · Korpusform: Single Cut · Saitenanzahl: 6-saitig · Halskonstruktion: eingeleimt · Bundanzahl: 22 · Mensur: 24,75" (62,87 cm) · Korpusmaterial: Mahagoni · Hals: Mahagoni · Halsprofil: 60's Slim Taper "D" · Griffbrett: Pau Ferro · Griffbrettradius: 12" · Griffbrett Einlagen: E-Gitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Epiphone Les Paul Standard 60s Vintage Sunburst...
599,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Les Paul Collection Jedes Wochenende ging der damals berühmteste Gitarrist Amerikas, Les Paul, in die leeren Fabrikhallen von Epiphone, um an seiner Vorstellung einer idealen Gitarre zu arbeiten. Um 1941 baute er "The Log", einen Klotz aus Ahorn, an dem er Steg, Tonabnehmer, Saitenhalter und einen ganz normalen Gibson-Gitarrenhals befestigte. Dann zerschnitt er eine seiner Epiphone-Gitarren der Länge nach und klebte die Korpushälften vorn und hinten auf den Klotz. Fertig war seine erste elektrische Solidbody-Gitarre. Standard 50s Diese Gitarre aus dem Hause Epiphone ist die einzige von Gibson USA autorisierte Reproduktion der Gibson Les Paul Standard, und obendrein eines der meist verkauften Instrumente weltweit. Die Les Paul Standard 50s verfügt über all die Features, die ihre große Schwester seit 1952 so legendär gemacht haben: Geleimter Hals mit Trapezinlays, Humbucker Tonabnehmer für einen kräftigen Sound und den kräftigeren 50s-Neck. · Epiphone kann auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Epaminondas Stathopoulos, Gründer und Namensgeber von Epiphone, meldete bereits im Alter von 24 Jahren sein erstes Patent an, dem noch viele folgen sollten und die die Welt des Instrumentenbaus revolutionierten. Aber die Geschichte von Epiphone ist auch eng verknüpft mit dem genialischen Gitarristen Les Paul, der im Jahre 1941 in den Epiphone-Werkstätten experimentierte und die erste Solidbody E-Gitarre entwickelte. Heute steht Epiphone zum einen für innovative Ideen im Gitarrenbau überhaupt und zum anderen für gelungene Replika von Instrumentenklassikern, die für jeden erschwinglich sind. · Farbe: Vintage Sunburst · Bauart: Solid Body · Korpusform: Single Cut · Saitenanzahl: 6-saitig · Halskonstruktion: eingeleimt · Bundanzahl: 22 · Mensur: 24,75" (62,87 cm) · Korpusmaterial: Mahagoni · Decke: Ahorn (Maple) · Hals: Mahagoni · Halsprofil: 59 Rounded C · Griffbrett: Indian Laurel · Griffbrettradius: 12" · Griffbrett Einlagen: Trapez Inlays · E-Gitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot