Angebote zu "Love" (46 Treffer)

Kategorien

Shops

Rocksteady - The Roots of Reggae (OmU)
11,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Rocksteady - The Roots of Reggae ist eine musikalische Reise ins goldene Zeitalter der jamaikanischen Musik. Zum ersten Mal nach 40 Jahren kommen die Musiker, Sängerinnen und Sänger der Rocksteady-Ära in Kingston zusammen, um ihren grossartigen Sound auferstehen zu lassen und ihre Geschichte zu erzählen. Tonaufnahmen im ursprünglichen Tuff-Gong-Studio, seltene Archivbilder und Gespräche mit den Künstlern zu Hause und an historischen Orten zeichnen ein farbiges Bild der legendären Rocksteady-Zeit. Begleitet von zahlreichen Hits und Evergreens - By the Rivers of Babylon, The Tide is High und You Dont Love Me Anymore (No No No) - werden die Gründer dieses grossen musikalischen Erbes, zu denen auch Bob Marley gehörte, vorgestellt.

Anbieter: reBuy
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Moschino Funny Eau de Toilette  50 ml
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Moschino Funny - Ein Hauch von Sonne und Sommer Mögen Sie Düfte, die vor Frische geradezu sprühen und die Sie mit einer erfrischend blumig-fruchtigen Note verzaubern? Dann sollte Moschino Funny genau der Richtige Duft für Sie sein. Denn schon in der Kopfnote eröffnet Funny von Moschino mit einer fruchtigen Komposition aus Rosa Pfeffer, Roter Johannisbeere und Bitterorange. Im Herzen erwarten von Moschino Funny erwarten Sie blumige Essenzen aus Veilchen, Pfingstrose, Grünem Tee und Jasmin und der Fond wird gebildet durch eine Harmonie aus Amber, Eichenmoos und Zedernholz. All diese Noten vereinen sich in Moschino Funny zu einem einzigartig erfrischenden Dufterlebnis, welches Sie mit dem passenden Moschino Funny Duschgel auch Ihrem ganzen Körper gönnen können. Der Flakon ist romantisch gestaltet mit einer Verschlusskappe in Herzform und einem roten Schleifchen. Moschino - Düfte und Mode aus Italien Das Modelabel Moschino wurde im Jahr 1983 gegründet, nachdem sein Gründer Franco Moschino vorher bereits als Designer für die bekannten Modemarken Versace und Cadette tätig gewesen war. Neben Damen- und Herrenkollektionen welche vor Ironie und Sarkasmus gegenüber der Modebranche nur so strotzten, lancierte Moschino auch bereits im Jahr 1987 seinen ersten Duft, nämlich den Damenduft Moschino, dem viele weitere folgten, welche bis heute sehr erfolgreich sind. Neben Moschino Funny sind zahlreiche weitere Moschino Damendüfte erhältlich. Bekannt sind vor allem I Love Love, Hippy Fizz und Cheap and Chic sowie Glamour, Light Clouds, Toujours Glamour und Pink Bouquet. Auch diese werden teilweise durch passende Pflegeartikel wie Duschgels und Bodylotions ergänzt. Doch neben Moschino Funny und den anderen Damendüften wurden auch einige einzigartige Herrendüfte auf den Markt gebracht. Hiervon sind zum Beispiel Maschino Uomo und Moschino forever zu nennen.

Anbieter: Flaconi
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Bryan Ferry
55,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seine fünf Konzerte im Mai/Juni 2019 waren restlos ausverkauft, jetzt hat Bryan Ferry seine erneute Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Der legendäre Roxy Music-Gründer wird die größten Hits seiner Karriere ein weiteres Mal hierzulande präsentieren, diesmal u.a. am 30. Juli 2020 im Rahmen der Schloss Open Airs. Es gibt nur wenige Leute, die im Verlauf einer langen Karriere so viel gewagt haben ? und gleichzeitig auf derart souveräne Weise ihren Grundprinzipien treu geblieben sind wie Bryan Ferry. Über die Jahre interpretierte Ferry Perlen des ?Great American Songbook? und von Bob Dylan, widmete sich seiner zweiten großen Liebe, dem Jazz, und bewies durch Kooperationen mit Leuten wie DJ Hell, Groove Armada oder einem Remix-Album, dass er den Anschluss an aktuelle Strömungen nicht verloren hat. Seit der ersten Veröffentlichung mit Roxy Music im Jahr 1972 gilt Bryan Ferry als einer der innovativsten und stilsichersten Musiker, Songwriter und Sänger der internationalen Pop- und Rockszene. Als Verkörperung der glamourösen und romantischen Welten aus seinen Songs gesehen, genießt der kreative Antreiber in Punkto Kleidung und Coolness den Ruf einer absoluten Stilikone. Als Schöpfer einer gänzlich neuen Ästhetik in der Popmusik hat er so unterschiedliche Künstler wie David Bowie, Depeche Mode, Duran Duran, Franz Ferdinand und The Killers inspiriert. Insgesamt hat Bryan Ferry mit den Roxy Music-Werken sowie seinen Solo-Alben über 30 Millionen Alben weltweit verkauft. Ferrys Pop-Klassiker wie ?Slave To Love?, ?Virginia Plain?, ?More Than This?, ?Love Is The Drug?, ?Let?s Stick Together? und die vielen anderen Hits aus Ferrys Feder haben nichts an ihrer Ausstrahlungskraft eingebüßt. Seine Live-Auftritte sind immer noch getragen von dieser einmalig samtenen Stimme, die im Verlauf der Jahrzehnte nichts von ihrer Wirkung verloren hat. Ohne jeden Zweifel gehört Bryan Ferry zu den souveränsten und faszinierendsten Performern des Pop. Die ersten zehn Jahre seiner Karriere war Ferry allen anderen stets meilenweit voraus. Noch während des Kunststudiums zog er Ende der Sechziger nach London. Inspiriert von Scott Fitzgerald, Velvet Underground und Bill Haley gründete er 1970 die Glam-Pioniere Roxy Music. Mit Brian Eno, Andy Mackay, Phil Manzanera und Paul Thompson entwickelte sich ein stabiles Line-Up. Der Durchbruch mit der Single ?Virginia Plain? war für die Band 1972 der Start in eine einmalige Weltkarriere. Parallel nahm Ferry bereits damals eine überaus erfolgreiche Solokarriere auf, die bis zum heutigen Tage anhält. Bryan Ferry studierte Kunst bei Richard Hamilton, dem britischen Pendant zu Andy Warhol, überführte das Prinzip des englischen Dandys in die Popmusik und brachte das klassische Crooning auf eine ganz neue Ebene. Ohne ihn wären die New Romantics der Achtziger (Depeche Mode, Duran, Duran etc.) undenkbar gewesen, auch Pop-Größen wie Madonna, Radiohead, The Killers und zahlreiche andere berufen sich auf seinen Einfluss. Und natürlich erfand er jenen sexuell aufgeladenen Pop Noir, für den man ihn vor allem liebt ? und dem er auf seinem letzten Studioalbum ?Avonmore? (2014) abermals zu strahlendem Glanz verhalf. Jetzt kommt der 74-jährige ?Gentleman des Pop? erneut nach Deutschland.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Bryan Ferry
69,74 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seine fünf Konzerte im Mai/Juni 2019 waren restlos ausverkauft, jetzt hat Bryan Ferry seine erneute Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Der legendäre Roxy Music-Gründer wird die größten Hits seiner Karriere ein weiteres Mal hierzulande präsentieren, diesmal u.a. am 30. Juli 2020 im Rahmen der Schloss Open Airs. Es gibt nur wenige Leute, die im Verlauf einer langen Karriere so viel gewagt haben ? und gleichzeitig auf derart souveräne Weise ihren Grundprinzipien treu geblieben sind wie Bryan Ferry. Über die Jahre interpretierte Ferry Perlen des ?Great American Songbook? und von Bob Dylan, widmete sich seiner zweiten großen Liebe, dem Jazz, und bewies durch Kooperationen mit Leuten wie DJ Hell, Groove Armada oder einem Remix-Album, dass er den Anschluss an aktuelle Strömungen nicht verloren hat. Seit der ersten Veröffentlichung mit Roxy Music im Jahr 1972 gilt Bryan Ferry als einer der innovativsten und stilsichersten Musiker, Songwriter und Sänger der internationalen Pop- und Rockszene. Als Verkörperung der glamourösen und romantischen Welten aus seinen Songs gesehen, genießt der kreative Antreiber in Punkto Kleidung und Coolness den Ruf einer absoluten Stilikone. Als Schöpfer einer gänzlich neuen Ästhetik in der Popmusik hat er so unterschiedliche Künstler wie David Bowie, Depeche Mode, Duran Duran, Franz Ferdinand und The Killers inspiriert. Insgesamt hat Bryan Ferry mit den Roxy Music-Werken sowie seinen Solo-Alben über 30 Millionen Alben weltweit verkauft. Ferrys Pop-Klassiker wie ?Slave To Love?, ?Virginia Plain?, ?More Than This?, ?Love Is The Drug?, ?Let?s Stick Together? und die vielen anderen Hits aus Ferrys Feder haben nichts an ihrer Ausstrahlungskraft eingebüßt. Seine Live-Auftritte sind immer noch getragen von dieser einmalig samtenen Stimme, die im Verlauf der Jahrzehnte nichts von ihrer Wirkung verloren hat. Ohne jeden Zweifel gehört Bryan Ferry zu den souveränsten und faszinierendsten Performern des Pop. Die ersten zehn Jahre seiner Karriere war Ferry allen anderen stets meilenweit voraus. Noch während des Kunststudiums zog er Ende der Sechziger nach London. Inspiriert von Scott Fitzgerald, Velvet Underground und Bill Haley gründete er 1970 die Glam-Pioniere Roxy Music. Mit Brian Eno, Andy Mackay, Phil Manzanera und Paul Thompson entwickelte sich ein stabiles Line-Up. Der Durchbruch mit der Single ?Virginia Plain? war für die Band 1972 der Start in eine einmalige Weltkarriere. Parallel nahm Ferry bereits damals eine überaus erfolgreiche Solokarriere auf, die bis zum heutigen Tage anhält. Bryan Ferry studierte Kunst bei Richard Hamilton, dem britischen Pendant zu Andy Warhol, überführte das Prinzip des englischen Dandys in die Popmusik und brachte das klassische Crooning auf eine ganz neue Ebene. Ohne ihn wären die New Romantics der Achtziger (Depeche Mode, Duran, Duran etc.) undenkbar gewesen, auch Pop-Größen wie Madonna, Radiohead, The Killers und zahlreiche andere berufen sich auf seinen Einfluss. Und natürlich erfand er jenen sexuell aufgeladenen Pop Noir, für den man ihn vor allem liebt ? und dem er auf seinem letzten Studioalbum ?Avonmore? (2014) abermals zu strahlendem Glanz verhalf. Jetzt kommt der 74-jährige ?Gentleman des Pop? erneut nach Deutschland.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Bryan Ferry
55,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seine fünf Konzerte im Mai/Juni 2019 waren restlos ausverkauft, jetzt hat Bryan Ferry seine erneute Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Der legendäre Roxy Music-Gründer wird die größten Hits seiner Karriere ein weiteres Mal hierzulande präsentieren, diesmal u.a. am 30. Juli 2020 im Rahmen der Schloss Open Airs. Es gibt nur wenige Leute, die im Verlauf einer langen Karriere so viel gewagt haben ? und gleichzeitig auf derart souveräne Weise ihren Grundprinzipien treu geblieben sind wie Bryan Ferry. Über die Jahre interpretierte Ferry Perlen des ?Great American Songbook? und von Bob Dylan, widmete sich seiner zweiten großen Liebe, dem Jazz, und bewies durch Kooperationen mit Leuten wie DJ Hell, Groove Armada oder einem Remix-Album, dass er den Anschluss an aktuelle Strömungen nicht verloren hat. Seit der ersten Veröffentlichung mit Roxy Music im Jahr 1972 gilt Bryan Ferry als einer der innovativsten und stilsichersten Musiker, Songwriter und Sänger der internationalen Pop- und Rockszene. Als Verkörperung der glamourösen und romantischen Welten aus seinen Songs gesehen, genießt der kreative Antreiber in Punkto Kleidung und Coolness den Ruf einer absoluten Stilikone. Als Schöpfer einer gänzlich neuen Ästhetik in der Popmusik hat er so unterschiedliche Künstler wie David Bowie, Depeche Mode, Duran Duran, Franz Ferdinand und The Killers inspiriert. Insgesamt hat Bryan Ferry mit den Roxy Music-Werken sowie seinen Solo-Alben über 30 Millionen Alben weltweit verkauft. Ferrys Pop-Klassiker wie ?Slave To Love?, ?Virginia Plain?, ?More Than This?, ?Love Is The Drug?, ?Let?s Stick Together? und die vielen anderen Hits aus Ferrys Feder haben nichts an ihrer Ausstrahlungskraft eingebüßt. Seine Live-Auftritte sind immer noch getragen von dieser einmalig samtenen Stimme, die im Verlauf der Jahrzehnte nichts von ihrer Wirkung verloren hat. Ohne jeden Zweifel gehört Bryan Ferry zu den souveränsten und faszinierendsten Performern des Pop. Die ersten zehn Jahre seiner Karriere war Ferry allen anderen stets meilenweit voraus. Noch während des Kunststudiums zog er Ende der Sechziger nach London. Inspiriert von Scott Fitzgerald, Velvet Underground und Bill Haley gründete er 1970 die Glam-Pioniere Roxy Music. Mit Brian Eno, Andy Mackay, Phil Manzanera und Paul Thompson entwickelte sich ein stabiles Line-Up. Der Durchbruch mit der Single ?Virginia Plain? war für die Band 1972 der Start in eine einmalige Weltkarriere. Parallel nahm Ferry bereits damals eine überaus erfolgreiche Solokarriere auf, die bis zum heutigen Tage anhält. Bryan Ferry studierte Kunst bei Richard Hamilton, dem britischen Pendant zu Andy Warhol, überführte das Prinzip des englischen Dandys in die Popmusik und brachte das klassische Crooning auf eine ganz neue Ebene. Ohne ihn wären die New Romantics der Achtziger (Depeche Mode, Duran, Duran etc.) undenkbar gewesen, auch Pop-Größen wie Madonna, Radiohead, The Killers und zahlreiche andere berufen sich auf seinen Einfluss. Und natürlich erfand er jenen sexuell aufgeladenen Pop Noir, für den man ihn vor allem liebt ? und dem er auf seinem letzten Studioalbum ?Avonmore? (2014) abermals zu strahlendem Glanz verhalf. Jetzt kommt der 74-jährige ?Gentleman des Pop? erneut nach Deutschland.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Blechschaden mit Bob Ross
42,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Blechschaden: 2020 mit neuem Programm on TourSeit über 30 Jahren auf der Bühne, jedes Ensemble-Mitglied ein ausgewiesener Spitzenmusiker, da läge es nahe, der Gruppe Blechschaden das Etikett ?altbewährt und nie erreicht? aufzukleben. Aber das ist ja nur die eine Seite der Blech(bläser)-Medaille; die andere, für die sie von ihrer treuen Fangemeinde geliebt wird, ist ihr unermüdliches Engagement, der Musik ihre spaßige Seite abzugewinnen und dabei jeden Versuch, unbedingt zwischen U- und E-Musik unterscheiden zu wollen, geradezu ad absurdum zu führen. Die weltweit bekannte ?Spaßfraktion? der Münchener Philharmoniker zeigt mit jedem ihrer Auftritte, dass jede Art von Musik, egal ob Pop oder Oper, Musical oder klassische Symphonie, zum Vergnügen werden kann, bietet man sie nur richtig, also unkonventionell, dar. Auch im neuen Programm für ihre Tournee 2020 mixen die philharmonischen ?Fremdenlegionäre? die verschiedenen musikalischen Genres zu einem höchst unterhaltsamen Melodien-Cocktail, garniert mit urkomischen Moderationen und Einlagen. Vor allem ihr schottischer Leiter Bob Ross greift dabei ganz unschottisch großzügig in die Humor-Kiste. Ob ?Klassik, aber mit Humor? (?Nessun dorma? aus Puccinis Oper ?Turandot?), Musical-Hits ?in Blech? (?I Don?t Know To Love Him? aus Webbers ?Jesus Christ Superstar?) oder eine plötzlich orchestral erklingende Pop-Hymne (?Earth, Wind and Blechschaden Fire?): Bei all der ernsthaften Professionalität, mit der die Musiker ihre Instrumente, beherrschen, steht für Blechschaden immer eines im Vordergrund: Dem Publikum Spaß an der und um die Musik herum zu bereiten. Geht das in Bayern ohne Bayerisches? Natürlich nicht! Also darf auch etwas Zünftiges wie der ?Steingadener Musikantenmarsch? nicht fehlen. Der Münchner Merkur beschrieb die außergewöhnliche Fähigkeit des Ensembles um seinen Gründer Bob Ross, musikalische Perfektion mit höchster Unterhaltungskunst zu verbinden, treffend so: ?Blechschaden bedeutet die perfekte Aufhebung aller Grenzen zwischen E- und U-Musik? und die Neue Westfälische Zeitung fasste das Resümee eines Blechschaden-Konzert in die goldenen Worte: ?´We are the Champions´ klingt es sinfonisch kompakt durch den Raum ? ja fürwahr, das sind sie, und die Zugaben von ´Rocky´ bis zu einem knackigen irischen Rundtanz sind ebenfalls vom Feinsten ? kein Wunder, dass sie schon zweimal den ?Echo-Klassik? gewannen.?Doch der Worte sind genug gewechselt, nun lasst uns endlich Taten hören: ?Blechschaden? ist wieder live on Tour ? diesen humorvollen Ausflug in die Welt der Musik sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
The Teens -Core- Live!
42,22 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein Teenager-Phänomen wird erwachsen. Ganz langsam. Was 1976 im damaligen West-Berliner Wilmersdorf beginnt, findet -vier Jahrzehnte später- seine Fortsetzung.Alexander Möbius, Michael Uhlich und Uwe Schneider - aus der 4. Klasse der Halensee Grundschule gründen -eher zufällig- die jüngste Rockband Europas. The Teens. Wenige Monate später spielen sie auf Schulfesten und in Musikkneipen und lösen Begeisterung und gleichermaßen Schmunzeln wegen des Alters aus. 1977 verstärken sie sich mit Sänger Robert ?Robby? Bauer und Jörg Treptow an der Gitarre und nehmen 1978 ihre erste Platte auf. Nach dem ersten großen Auftritt in Wim Thoelkes ?Der große Preis? stürmt ?Gimme Gimme Gimme Gimme Gimme Your Love? über Nacht sämtliche Hitparaden. Bis 1983 sind die Berliner Dauergast in allen TV Shows von Disco bis Musikladen. Die Band ist mit 9 Singles und 5 LPs in den Top Positionen der Charts vertreten. Über Fünf Millionen verkaufte Tonträger, zahlreiche Bravo Ottos, Pop/Rocky Hammer und Top Auszeichnungen im In- und Ausland sind die beeindruckende Bilanz. 1983 trennen sich die Jungs und starten eigene Projekte, bzw. ziehen sich ins Privatleben zurück. Gelegentlich treffen sie aufeinander für Interviews oder TV Shows, jeweils in verschiedenen Zusammensetzungen.Nach vier Dekaden sind die drei Gründer der Band wieder vereint. ?Wir wollten eigentlich nur mal versuchen, wie es sich nach so langer Zeit anfühlt wieder zusammen Musik zu machen?, erzählt Michael Uhlich, Schlagzeuger und im Privatleben Vertriebsmanager, ?und haben uns nur aus Spaß einen Proberaum gemietet?.Alexander Möbius, Bassist und Projektleiter ergänzt ?Es war ein bisschen wie Magie. Plötzlich waren wir drei wieder im Probekeller wie früher, als wenn die 40 bewegten Jahre dazwischen nur ein Fingerschnipsen gedauert hätten. Derselbe Humor und Spaß an der Musik verbinden uns noch immer, wie alte Freunde eben.?Kaum zu glauben, aber in dieser Konstellation haben wir schon 1976 als Kinder und zuletzt 1983 als Teenager gemeinsam auf der Bühne gestanden?, sinniert Gitarrist und Sänger Uwe Schneider, Medienmanager, ?aber heute als Mit-50er, klingt und groovt es besser denn je?, schwärmt er weiter.Nach einem fulminanten Testkonzert 2017 kommen Micha, Alex und Uwe auf den Geschmack und beginnen mit den Arbeiten an neuen Songs. Im legendären Hansa Studio entsteht ihr erstes Album als Trio, mit neuen und auch bewährten Songs früher Tage im neuen Sound.The Teens Core. Das Album ?FRIENDS? erscheint am 15. März 2020 und wird bei ausgewählten Konzerten präsentiert.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
The Teens - Friends-Tour 2020
43,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein Teenager-Phänomen wird erwachsen. Ganz langsam. Was 1976 im damaligen West-Berliner Wilmersdorf beginnt, findet -vier Jahrzehnte später- seine Fortsetzung.Alexander Möbius, Michael Uhlich und Uwe Schneider - aus der 4. Klasse der Halensee Grundschule gründen -eher zufällig- die jüngste Rockband Europas. The Teens. Wenige Monate später spielen sie auf Schulfesten und in Musikkneipen und lösen Begeisterung und gleichermaßen Schmunzeln wegen des Alters aus. 1977 verstärken sie sich mit Sänger Robert ?Robby? Bauer und Jörg Treptow an der Gitarre und nehmen 1978 ihre erste Platte auf. Nach dem ersten großen Auftritt in Wim Thoelkes ?Der große Preis? stürmt ?Gimme Gimme Gimme Gimme Gimme Your Love? über Nacht sämtliche Hitparaden. Bis 1983 sind die Berliner Dauergast in allen TV Shows von Disco bis Musikladen. Die Band ist mit 9 Singles und 5 LPs in den Top Positionen der Charts vertreten. Über Fünf Millionen verkaufte Tonträger, zahlreiche Bravo Ottos, Pop/Rocky Hammer und Top Auszeichnungen im In- und Ausland sind die beeindruckende Bilanz. 1983 trennen sich die Jungs und starten eigene Projekte, bzw. ziehen sich ins Privatleben zurück. Gelegentlich treffen sie aufeinander für Interviews oder TV Shows, jeweils in verschiedenen Zusammensetzungen.Nach vier Dekaden sind die drei Gründer der Band wieder vereint. ?Wir wollten eigentlich nur mal versuchen, wie es sich nach so langer Zeit anfühlt wieder zusammen Musik zu machen?, erzählt Michael Uhlich, Schlagzeuger und im Privatleben Vertriebsmanager, ?und haben uns nur aus Spaß einen Proberaum gemietet?.Alexander Möbius, Bassist und Projektleiter ergänzt ?Es war ein bisschen wie Magie. Plötzlich waren wir drei wieder im Probekeller wie früher, als wenn die 40 bewegten Jahre dazwischen nur ein Fingerschnipsen gedauert hätten. Derselbe Humor und Spaß an der Musik verbinden uns noch immer, wie alte Freunde eben.?Kaum zu glauben, aber in dieser Konstellation haben wir schon 1976 als Kinder und zuletzt 1983 als Teenager gemeinsam auf der Bühne gestanden?, sinniert Gitarrist und Sänger Uwe Schneider, Medienmanager, ?aber heute als Mit-50er, klingt und groovt es besser denn je?, schwärmt er weiter.Nach einem fulminanten Testkonzert 2017 kommen Micha, Alex und Uwe auf den Geschmack und beginnen mit den Arbeiten an neuen Songs. Im legendären Hansa Studio entsteht ihr erstes Album als Trio, mit neuen und auch bewährten Songs früher Tage im neuen Sound.The Teens Core. Das Album ?FRIENDS? erscheint am 15. März 2020 und wird bei ausgewählten Konzerten präsentiert.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
The Teens - Friends-Tour 2020
43,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein Teenager-Phänomen wird erwachsen. Ganz langsam. Was 1976 im damaligen West-Berliner Wilmersdorf beginnt, findet -vier Jahrzehnte später- seine Fortsetzung.Alexander Möbius, Michael Uhlich und Uwe Schneider - aus der 4. Klasse der Halensee Grundschule gründen -eher zufällig- die jüngste Rockband Europas. The Teens. Wenige Monate später spielen sie auf Schulfesten und in Musikkneipen und lösen Begeisterung und gleichermaßen Schmunzeln wegen des Alters aus. 1977 verstärken sie sich mit Sänger Robert ?Robby? Bauer und Jörg Treptow an der Gitarre und nehmen 1978 ihre erste Platte auf. Nach dem ersten großen Auftritt in Wim Thoelkes ?Der große Preis? stürmt ?Gimme Gimme Gimme Gimme Gimme Your Love? über Nacht sämtliche Hitparaden. Bis 1983 sind die Berliner Dauergast in allen TV Shows von Disco bis Musikladen. Die Band ist mit 9 Singles und 5 LPs in den Top Positionen der Charts vertreten. Über Fünf Millionen verkaufte Tonträger, zahlreiche Bravo Ottos, Pop/Rocky Hammer und Top Auszeichnungen im In- und Ausland sind die beeindruckende Bilanz. 1983 trennen sich die Jungs und starten eigene Projekte, bzw. ziehen sich ins Privatleben zurück. Gelegentlich treffen sie aufeinander für Interviews oder TV Shows, jeweils in verschiedenen Zusammensetzungen.Nach vier Dekaden sind die drei Gründer der Band wieder vereint. ?Wir wollten eigentlich nur mal versuchen, wie es sich nach so langer Zeit anfühlt wieder zusammen Musik zu machen?, erzählt Michael Uhlich, Schlagzeuger und im Privatleben Vertriebsmanager, ?und haben uns nur aus Spaß einen Proberaum gemietet?.Alexander Möbius, Bassist und Projektleiter ergänzt ?Es war ein bisschen wie Magie. Plötzlich waren wir drei wieder im Probekeller wie früher, als wenn die 40 bewegten Jahre dazwischen nur ein Fingerschnipsen gedauert hätten. Derselbe Humor und Spaß an der Musik verbinden uns noch immer, wie alte Freunde eben.?Kaum zu glauben, aber in dieser Konstellation haben wir schon 1976 als Kinder und zuletzt 1983 als Teenager gemeinsam auf der Bühne gestanden?, sinniert Gitarrist und Sänger Uwe Schneider, Medienmanager, ?aber heute als Mit-50er, klingt und groovt es besser denn je?, schwärmt er weiter.Nach einem fulminanten Testkonzert 2017 kommen Micha, Alex und Uwe auf den Geschmack und beginnen mit den Arbeiten an neuen Songs. Im legendären Hansa Studio entsteht ihr erstes Album als Trio, mit neuen und auch bewährten Songs früher Tage im neuen Sound.The Teens Core. Das Album ?FRIENDS? erscheint am 15. März 2020 und wird bei ausgewählten Konzerten präsentiert.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot